Farbe und Raum: Rot

Farbe und Raum: Rot für das Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer und die Küche

Wenn es darum geht, einen Raum energisch und lebendig wirken zu lassen, ist Rot die ideale Farbe.

In einem großen Raum kann eine rote Wand Orientierung und Kraft geben. Für viele ist Rot als Wandfarbe zu dominant und überfordernd. Für viele wirkt ein Raum als zu eng und erdrückend, wenn alle Wände rot gestrichen sind, besonders wenn der Raum klein ist. Als Akzentfarbe jedoch ist Rot sehr gut, besonders wenn man dem Raum mehr Kraft verleihen möchte.

 

Red Laundry RoomPhoto by Habitat StudioBrowse contemporary laundry room photos

 
Die positiven psychologischen Wirkungen von Rot

Rot erinnert uns unter anderem daran, aktiv zu werden und nötige Änderungen zu verwirklichen.

  • Psychologisch ist Rot ein Sinnbild für die zur Transformation führende und notwendige Kraft.
  • Rot setzt grundsätzlich auf Aktivität und Veränderungen und erinnert uns daran, stets zu handeln.

Seine positiven Attribute sind: Zielstrebigkeit, Entschiedenheit, Mut, Klarheit, Kühnheit, Aktivität und Enthusiasmus. Die Energie, die es verkörpert ist geradlinig, kraftvoll und frei von jeglichem unnötigen Überfluss. Rot duldet keine Kompromisse.

Im Raum wirkt Rot kraftvoll und gibt dem Raum Orientierung.

 

 

Ralston Courtyard Apartment Model

 

 

Die negativen psychologischen Wirkungen von Rot

Rot steht nicht nur für Transformationen positiver Art sondern auch für Aggressivität, Zerstörung, Krieg und Wut. Im Raum kann es, wenn nicht  gut gestaltet, auffordernd und unruhig wirken.

 

Rot als Akzentfarbe im Raum

Als Akzentfarbe gibt Rot dem Raum Energie, und es braucht in der Tat nur ganz wenig, um den Raum zu dominieren, ohne jedoch zu überfordern.
 

2373 Broadway

 

Notiz: Ich organisiere Farbseminare in München, die Ihnen die Möglichkeit geben, mehr über Farben und Farbe im Raum zu lernen und Ihr Wissen effektiv in Ihren eigenen Räumen einzusetzen. Diese Seminare sind auch für Innenarchitekten und Raumausstatter eine Bereicherung.