Gelb in der Kleidung – Gute Laune

 

Die psychologische Bedeutung von Gelb in der Kleidung

Das heitere Gelb beherrscht in diesem Frühsommer die Mode. Es zieht freimütig die Aufmerksamkeit auf sich. Also seien Sie gewarnt. Wenn Sie kräftiges Gelb in Ihrer Kleidung tragen, werden Sie die Blicke auf sich ziehen und Erwartungen wachrufen. Es wird wahrscheinlich erwartet, dass Sie wie Gelb freudig, lebendig und unternehmungslustig sind. Ist das alles nicht ganz stimmig, und Sie hätten aber gerne solche Attribute, könnte das Gelb Ihnen vielleicht helfen, sich so zu fühlen und so zu sein.

Foto: AdinaVoicu/pixabay

Gelb ist die Farbe des Frühlings und Frühsommers; die Farbe der Sonne und der Freude. Es wirkt leichtsinnig, verspielt, erheiternd. Trübsinn lässt es gar nicht zu. Also, wenn Sie ein gelbes Kleid tragen, lassen Sie noch die passenden gelben Schuhe Ihre Füße zum Tanz verleiten.

Foto: A.Werdan/pixabay

 

Männer zeigen ihren kreativen, hellwachen Geist, indem sie eine gelbe Krawatte zu ihrem blauen Hemd tragen. Zu viel Gelb in Ihrer Kleidung könnte Sie als Luftikus wirken lassen, zumindest im Berufsleben. Oder Sie lassen Ihrem unruhigen Geist grenzenlose Freiheit, ziehen ein gelbes Hemd an und fahren mit Ihrem flotten Fahrrad ab in der Weite der Natur.

Foto: Pixabay

Übrigens: Gelbliebhaber/innen mögen es nicht, eingegrenzt zu sein, brauchen viel Bewegung und Raum. Etwas egozentrisch können sie manchmal wirken, aber genauso können sie großzügig und gutmütig sein. Angepasst wirken sie selten, denn ihre neugierige, unruhige Art sorgt dafür, dass sie immer unterwegs sind, auf der Suche nach neuen Ideen und Möglichkeiten. Sie sind von Natur aus Forscher oder Entdecker.