Farbe im Verkauf – Beeinflussen Farben Ihre Stimmung?

In meinen Seminaren über „ Farben im Verkauf“ frage ich, was eine bestimmte Farbe für einen Teilnehmer bedeutet: z. B. Wie wirkt Gelb auf Sie? Die Antwort erhalte ich sofort. Bei Gelb enthalten die Aussagen meistens die folgenden Worte: belebend, fröhlich, erheiternd, kraftvoll, erweiternd oder auch beunruhigend, aggressiv.  All diese Worten beschreiben emotionale Empfindungen, und machen ganz klar, dass Farben direkt auf unsere Gefühle wirken; sie beschreiben nicht nur Erfahrungen visueller Art.

Eine Farbwirkung kann dazu führen, dass wir uns nervös oder entspannt fühlen, dass wir uns bewegen wollen oder uns lieber hinsetzen, dass wir fröhlich gestimmt sind oder eher bedruckt. dass wir Appetit haben und mehr essen, dass wir richtig Spass daran haben, etwas Neues zu kaufen. Die Farben lassen uns gewiss nicht in ein Gefühl der Gleichgültigkeit fallen, zumindest nicht die richtigen Farben.

Im Verkauf ist es besonders wichtig zu verstehen, welchen Einfluss Farben auf das Käuferverhalten haben. Farben bringen die Gefühle entscheidend ins Spiel. Wenn der Verkäufer eine gute, herzliche Beziehung zu seinem Kunden hat, wird es ihm leicht fallen, den Kunden gut zu beraten, und den Kauf abzuschließen. Aber eine solche Beziehung aufzubauen, dauert eine Weile. Oft reicht die Zeit für eine solche Entwicklung nicht. Farben dagegen öffnen sofort das Herz und begünstigen einen herzlichen Kontakt zum Kunden. So ist es! Farben beeinflussen schneller als Worte, Grafiken und Formen.

 

Der Einzelhandel hat unter dem Handel über das Internet schwer zu leiden. Dabei hat der Einzelhandel ein viel effektiveres Werkzeug als das Internet: Die emotionale Wirkung der Farben. Die unmittelbare Berührung mit den Farben ist nur in der Realität möglich. Unter diesem Aspekt des Verkaufs gilt immer noch: „Wir treffen Kauf-Entscheidungen hauptsächlich gefühlsmäßig, dann rechtfertigen wir den Kauf mit dem Intellekt“. Und gerade die Farben beeinflussen uns gefühlsmäßig.

Wir nehmen die Farben mit den Augen wahr, aber sobald sie durch das Gehirn verarbeitet werden, beeinflussen sie die Gefühle. Dieser physiologische Prozess dauert nur den Bruchteil einer Sekunde; so schnell, dass wir die Wirkung nicht bewusst steuern können. Deshalb ist es wichtig, Farben psychologisch zu verstehen.

 

Natürlich hat jede Farbe eine positive und eine negative Wirkung: z. B. Gelb – positiv wirkt es erheiternd, negativ jedoch beunruhigend. Ist aber eine Farbe harmonisch integriert, so wirkt es stets vordergründig positiv. Welche Wirkung soll erzeugt werden? Welche Farbe ist dafür geeignet? Das sind die wesentlichen Fragen, die gestellt werden, um eine passende Stimmung zu kreieren.

Bei jedem Schritt, den der Kunde im Laden setzt, wirken die Farben. Wollen Sie, dass die Kunden entspannt durch eine zarte Umgebung wandern, beeindruckt durch eine edle Einrichtung gehen, oder sich rasch durch einen energisch gestalteten Raum bewegen, und dabei schnell ihre Kaufentscheidungen treffen? All das können Sie mit den richtigen Farben beeinflussen.

Wollen Sie, dass Ihre Kunden immer überrascht sind, weil alles wieder anders wirkt, es so viel Neues zu sehen gibt, (meinen sie), weil Sie eine andere Farbstimmung kreiert haben, und dadurch alles erfrischend neu erscheinen lassen? Dass können Sie immer wieder bewirken, ohne zusätzlichen Kosten, allein durch neue Farbkombinationen.

Der Einfluss der Farben auf die Gefühle ist so groß, läuft immer unbewusst ab. Deshalb ist es für den Einzelhandel wichtig, tiefe Kenntnisse über die Wirkung von Farben zu haben.

 

 

INFO: www.farbseminare.de