Tipps zur Auswahl der Marken-Farben für Ihr Yoga-Studio

Ich habe diesen Beitrag für Yoga_Studios geschrieben, aber das Gleiche gilt im Prinzip für alle Unternehmer.

Viele haben erhebliche Schwierigkeiten bei der Festlegung der Farben für ihre Marke. Das liegt daran, dass wir dazu neigen, unsere Lieblingsfarben wählen zu wollen, aber das ist nur die Hälfte der Geschichte. Manchmal sind Ihre Lieblingsfarben möglicherweise gar nicht angebracht.

Folgend einige wichtige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der Farben für Ihr Yoga-Studio nützlich sein können. In diesem kurzen Artikel vereinfache ich, muss ich vereinfachen, da es ein weites Feld ist.

Die Farben, die Sie für Ihr Branding wählen, spielen eine entscheidende Rolle dabei, Ihre Marke kraftvoll und überzeugend von der Masse abzuheben.

Sie können mit Ihren Lieblingsfarben beginnen, um den Einstieg zu erleichtern. Aber jetzt ist es wichtig, über die Art von Yoga, die Sie unterrichten, nachzudenken und die typischen Kunden zu berücksichtigen, die Sie ansprechen wollen. Dann können Sie prüfen, ob Ihre Lieblingsfarben dieser Aufgabe gerecht werden.

Um es ihnen zu erleichtern, die richtigen Farb-Entscheidungen zu treffen, empfehle ich, ein Mood-Board zu erstellen.

Mood-Board für Yin-Yoga
Farben für meditatives Yoga
Was ist ein Mood-Board und wie erstellt man eines?

Sie können verschiedene Themen für ein Mood-Board wählen. Die Motivation für die Auswahl der Bilder ist jedoch in diesem Fall, Inspiration für die Atmosphäre, das Design und die Farben zu erhalten, die geeignet sind, Ihr Yoga-Institut kraftvoll zu repräsentieren.

Es gibt zwei spezifische Gesichtspunkte, die bei der Entwicklung des Mood-Boards beachtet werden sollten:

  • Welche Farben sprechen an?
  • Welche Stilrichtung repräsentiert Ihre Persönlichkeit und Ihren Yoga-Stil?

Sie können diese Fragen vielleicht nicht auf Anhieb beantworten, aber während Sie an Ihrem Mood-Board arbeiten, werden die Antworten immer deutlicher erkennbar.

Das Interessante an einem Mood-Board ist, dass es nicht nur auf der bewussten, sondern auch auf der unbewussten Ebene agiert.

 

Board für die Marken-Farben – Yin Yoga

Yoga Marken Farben
Farben wurden aus dem Vision-Board entnommen.
Bevor Sie ein Mood-Board erstellen, zuerst ein paar Fragen.

Bevor Sie mit der Erstellung eines Mood-Boards beginnen, sollten Sie sich ein paar Fragen stellen.

Sie helfen Ihnen, das Erscheinungsbild Ihrer Marke und die Gefühle, die sie beim Betrachter hervorrufen sollen, zu bestimmen.

  • Warum haben Sie Ihr eigenes Yoga-Studio eröffnet?
  • Was sind die Vorzüge der Art von Yoga, die Sie unterrichten?
  • Wer sind Ihre idealen Kunden?
  • Wie wirkt Ihre Marke auf die Gefühle Ihrer Kunden in Bezug auf Farben und Atmosphäre?

Es gibt noch viele andere Fragen, die Sie stellen können, um Klarheit über Ihr Yoga-Business zu bekommen. Aber vorerst werden Sie durch die Beantwortung dieser Fragen in der Lage sein, bessere Farbentscheidungen zu treffen.

Durch das Erstellen eines Moodboards erhalten Sie außerdem wesentliche Erkenntnisse, die Ihnen helfen, diese Fragen eingehender zu beantworten.

Fangen wir also an, ein Mood-Board zu erstellen.

Sie beginnen damit, etwa 50 verschiedene Bilder zu sammeln, die spontan Ihre Sinne ansprechen. Für diese Aufgabe können Sie Zeitschriften auswählen, um die Bilder auszuschneiden, oder die Möglichkeiten nutzen, die Sie online haben.

In beiden Fällen sind diese Bilder nur für Ihren eigenen Gebrauch bestimmt. Wenn Sie sie veröffentlichen möchten, müssen Sie das Copyright prüfen. Aber für Ihren persönlichen Gebrauch können Sie die Bilder ohne weiteres verwenden.

Wenn Sie mit Ihrer größeren Auswahl von 50 Bildern fertig sind, grenzen Sie Ihre Auswahl auf ca. 10 Bilder ein – das sollten die sein, die Sie am meisten ansprechen. Und dann arrangieren Sie sie zusammen auf einer größeren Arbeitsfläche, so dass sie auf harmonische Weise zueinander passen.

Ihre Farben definieren.IIhre Farben definieren.
Ihre Farben definieren.

Sie wählen automatisch die Farben aus, die Sie in den Bildern ansprechen.

Jetzt können Sie eine dominante Farbe wählen, die Ihre vorrangige Farbwahl für Ihre Marke sein wird; dann Ihre subdominante Farbe, die Ihre Haupt-Farbwahl in der Wirkung unterstützt, und schließlich eine Akzentfarbe, die als Kontrastfarbe dient.

Mood-Board für Yoga und Bio-Tanz
Brandingfarben für Yoga
Moodboard: Bewegung – Fröhlich – Schwungvoll

 

Achten Sie auf die Schattierungen und Töne der Farben, die Sie gewählt haben. Haben Sie kraftvolle Farben ausgesucht, oder sanfte, romantische Töne; sind Sie sehr minimalistisch mit den Farben umgegangen – haben eher Grautöne mit Schwarz und Weiß genommen; oder sind es die erdigen Schattierungen, die Sie anziehen, oder haben Sie sich für fröhliche, helle, beschwingte Farben entschlossen?

Markenfarben für Yoga und Bio-Tanz entsprechend den Ergebnissen des Mood -Boards
yoga fröhlich marken-farben

 

DEFINIEREN SIE IHREN STIL

Eines der spannenden Dinge beim Erstellen eines Mood-Boards ist, dass Sie sich auch unbewusst für einen bestimmten Stil entscheiden werden.

Wenn Sie Ihr Vision-Board fertiggestellt haben, treten Sie ein paar Schritte zurück und entscheiden Sie, wie Sie Ihr Board beschreiben würden. Ist es:

– dynamisch und extravagant,
– klassisch und elegant,
– natürlich und erdig,
– minimalistisch und großzügig,
– beweglich, schwungvoll und fröhlich.

Diese fünf Typen-Beschreibungen werden von Innenarchitekten oft verwendet, um den Stil des Kunden zu bestimmen.

Fügen Sie ein paar Worte hinzu, die die allgemeine Stimmung auf dem Mood-Board beschreiben würden.

Wenn Sie Ihrem Mood-Board eines der oben genannten beschreibenden Wörter hinzugefügt haben, haben Sie eine weitaus klarere Farbwahl für Ihr Studio und die Stimmung, die Sie sich wünschen. Sie können diese Informationen an Ihren Grafikdesigner weitergeben, der dann den richtigen Stil und die richtigen Farben für Ihre Marke und Ihr Marketing-Material extrahieren kann.

Wie Sie wahrscheinlich schon durch diese kurzen Übungen erraten haben, gibt es viel, was Sie wissen und verstehen müssen, wenn Sie sich darauf vorbereiten, online zu gehen: Und zwar mit einer viel aussagekräftigeren Botschaft, um die Yoga-Klientel, die Sie ansprechen möchten, auf sich kraftvoll und überzeugend aufmerksam zu machen.

Minimal und Erdig für Ashtanga Yoga

 

NOTIZ

Anfang nächsten Jahres (2022) biete ich wieder Tagesseminare an, in denen Sie die Möglichkeit haben, intensiv Ihre Vision für Ihr Yoga-Studio zu erarbeiten. Ein Vision-Board ist auch ein erstaunliches Werkzeug, um Ihnen zu helfen, Ihre Vision, Ihren Sinn, Ihre Mission, Ihre Kernwerte, Ihre Stärken sowie Ihre Fähigkeiten klar zu definieren. Dann können Sie diese Erkenntnisse in Klartext und mit einem Board für Ihre Marke kraftvoll ausdrücken.

Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie mir einfach eine E-Mail – an doreen.richmond@t-online.de

– und ich sende Ihnen gerne Informationen zu. Grüsse, Doreen